BHKW 16 kW

 

Ein BHKW mit 16 kW zählt zu den sogenannten Mini Blockheizkraftwerken. Die Leistungsspanne der Geräte, die typischerweise als Mini BHKW bezeichnet werden, liegt zwischen 15 und 50 kW. Ein 16 kW BHKW liegt somit ganz am unteren Ende dieser Spanne.

 

Wann lohnt sich ein BHKW 16 kW?

 

Ob sich ein BHKW mit 16 kW rechnet, hängt vom genauen Energiebedarf der zu versorgenden Immobilie ab. Schließlich sind die Anschaffungskosten vergleichsweise hoch. Ein wirtschaftlicher Betrieb ist deshalb nur dann möglich, wenn das Blockheizkraftwerk weder zu groß noch zu klein ist.

 

Von den Abmessungen des Geräts sollte man sich hierbei jedoch nicht beeinflussen lassen. Denn auch wenn ein Mini Blockheizkraftwerk oft kaum mehr Platz als die Stellfläche einer Euro-Palette in Anspruch nimmt, handelt es sich dennoch um ein wahres Kraftpaket.

 

Je nach Energiebedarf kann ein 16 kW BHKW zum Beispiel die passende Größe für Altenheime, Wohnanlagen, Hotels oder auch Schulen haben. Wir empfehlen Ihnen, sich hinsichtlich der notwendigen Leistung im Vorfeld unverbindlich beraten zu lassen.

 

Hohe Anschaffungskosten - niedrige Betriebskosten

 

Ein Blockheizkraftwerk ist ohne Zweifel teuer. Allerdings wird der hohe Kaufpreis in aller Regel durch niedrige Betriebskosten mehr als ausgeglichen.

 

Das liegt daran, dass die Abwärme, welche bei der Stromerzeugung entsteht, nicht einfach an die Umwelt abgegeben wird. Stattdessen nutzt das 16 kW BHKW sie für die Warmwasseraufbereitung und den Betrieb der Heizungsanlage.

 

Dieses Prinzip nennt man Kraft-Wärme-Kopplung. Es gewährleistet eine optimale Nutzung des eingesetzten Brennstoffs und einen Wirkungsgrad von bis zu 100 Prozent.

 

Dadurch fallen die Kosten, die bei der Produktion von einer kWh Strom anfallen, sehr gering aus, sodass sich die Investition in ein BHKW mit 16 kW bereits nach einigen Jahren amortisiert haben kann.