Heizungsumrüstung: BHKW sinnvoll?

Keine Heizanlage hält ewig. Über kurz oder lang steht daher jeder Hausherr vor der Aufgabe, diese zu modernisieren, beziehungsweise zu ersetzen. Auch wenn das natürlich zunächst mit hohen Kosten verbunden ist, kann sich die Modernisierung schnell bezahlt machen.

Denn schließlich ist der Verbrauch moderner Heizanlagen in aller Regel deutlich niedriger als bei Modellen älteren Baujahrs. Das gilt besonders bei der Heizungsumrüstung auf ein BHKW.

Neben dem Einsparungspotential aufgrund der höheren Effizienz, bietet sich zudem oft die Möglichkeit, attraktive staatliche Förderungen für die Modernisierung in Anspruch zu nehmen.

 

Das bringt die Heizungsumrüstung auf ein BHKW

 

Die Abkürzung BHKW steht für Blockheizkraftwerk. Blockheizkraftwerke dienen der dezentralen Energieversorgung. Sie produzieren neben Wärme auch Strom, sodass Betreiber einer solchen Anlage den Energiebedarf ihrer Immobilie direkt vor Ort decken können.

Blockheizkraftwerke nutzen das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Die Wärme, die bei der Stromerzeugung anfällt, wird direkt zum Heizen genutzt, wodurch ein außergewöhnlich hoher Gesamtwirkungsgrad erzielt wird.

KWK-Anlagen sind somit sehr sparsam im Verbrauch, sodass sich die Heizungsumrüstung auf ein BHKW trotz hoher Anschaffungskosten meist schnell bezahlt macht.

 

BHKW-Förderung bei Heizungsumrüstung

 

Neben der Tatsache, dass sich die Kosten für Heizung und Strom durch die Heizungsumrüstung auf ein BHKW oft deutlich senken lassen, macht zudem die Möglichkeit, staatliche Fördermittel zu beantragen, die Anschaffung eines Blockheizkraftwerks attraktiv.

Wer sich bei der Heizungsumrüstung für ein BHKW entscheidet und dabei die entsprechenden Vorgaben erfüllt, erhält für die ersten 60.000 Betriebsstunden seiner Anlage einen KWK-Zuschlag von vier Cent je Kilowattstunde bei Eigennutzung des Stroms sowie 8 Cent, wenn der Strom in das Stromnetz eingespeist wird.

Die Förderung ist für Blockheizkraftwerke mit einer elektrischen Leistung von bis zu 50 kW gedacht. Die genauen Bedingungen für die Förderung der Heizungsumrüstung auf ein BHKW können auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle nachgelesen werden.