Blau, blau, blau ist mein Strom!

Die Energieversorgung spielt eine enorme Rolle bei der Erreichung der Klimaziele. Dabei sollte diese jederzeit unabhängig von Strom und Sonne sichergestellt sein. Eine Lösung hierfür bieten Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Sie produzieren Wärme und Strom sauber, dezentral und bezahlbar. Hocheffiziente Anlagen werden vom Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) mit dem „Blaue Energie“ Label versehen. So geschehen bei dem Blockheizkraftwerke (BHKW) Hersteller A-TRON. Dessen Anlagen wurden jetzt mit dem Hocheffizienslabel ausgezeichnet.

Voraussetzung für eine hocheffiziente Anlage ist die saubere, zuverlässige und flexible Produktion von Energie. KWK-Systeme erzeugen Strom, Wärme und ggf. Kälte direkt vor Ort. Der Vorteil bei dieser Art der dezentralen Energieversorgung ist, dass der Energieverlust beim Transport größtenteils vermieden wird. Außerdem wird die im Brennstoff enthaltene Energie mehrfach genutzt. Dadurch arbeiten dezentrale KWK-Anlagen mit Wirkungsgraden von rund 90%. Zum Vergleich: Zentrale Großkraftwerke ohne Wärmenutzung arbeiten mit Gesamtwirkungsgraden von ca. 40%. Zusätzlich kann die Nutzwärme bei Bedarf in Kälte umgewandelt werden. Auch hier liegen KWK-Systeme aufgrund ihrer Effizienz und den verminderten CO2-Emissionen über normalen, strombetriebenen Kompressionskältemaschinen. Geschäftsführer Egbert von Bestenbostel freut sich über das Zertifikat. „Die Auszeichnung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Ruf nach umweltfreundlicher Energieerzeugung seitens der Gesellschaft wird lauter. Um dem gerecht zu werden braucht es verlässliche Alternativen zu den bisherigen Methoden der Energieerzeugung.“

Aber warum blaue Energie? Da Energie in verschiedenen Formen vorkommt, wird ihr je nach Ursprung eine eigene Farbe zugewiesen. Strom bestehend aus fossilen, nuklearen und erneuerbaren Quellen wird als „Graue Energie“ bezeichnet. Diese kommt bspw. In Stromnetzen vor. Wird die Energie ausschließlich aus erneuerbaren Quellen wie Wind, Sonne oder Biomasse bezogen, nennt man diese „Grüne Energie“. Hocheffiziente Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung vereinen durch die saubere, zuverlässige und flexible Erzeugung von Energie das Beste aus beiden Bereichen. Damit wird diese Art der Energie „Blaue Energie“ genannt.

Weitere Beiträge

Scroll to Top

Derzeit nicht verfügbar!

Diese Funktionalität wird überarbeitet und steht deshalb leider zurzeit nicht zur Verfügung. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Bleiben Sie up to date

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein!